Template KH 12
Versandlexikon - Begriffe der Logistik einfach erklärt
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ
Der 20-Fuß-Container ist ein standardisierter ISO-Container für den Seefracht-Transport. Der Seefracht-Container entspricht einer Twenty-foot-Equivalent-Unit (TEU), einer standardisierten Einheit bei Containerschiffen. In TEU wird die Ladekapazität beim Seefrachttransport angegeben. Der 20-Fuß-Container wird auch als „Standard-Container“ bezeichnet und ist entgegen den Erwartungen nicht genau 20 sondern 19 Fuß und 10½ Zoll lang.
Mit dem XXL Best Price können private Versender den Speditionstransport von Paketen, Paletten oder Sperrgut innerhalb Deutschlands zum Sonderpreis starten. Bitte beachten Sie, dass der Transport zum XXL Best Price nur in bestimmten PLZ-Gebieten (Abhol-PLZ) und nur solange der Vorrat reicht verfügbar ist. Die Verfügbarkeit des XXL Best Price wird Ihnen nach Angabe der Sendungsdetails im Auftragsstart angezeigt.
Ein Zeitfenster ist ein Zeitraum, in dem eine Sendung abgeholt bzw. zugestellt wird. Das Standardzeitfenster ist bei iloxx 9:00 bis 17:00 Uhr. Bei bestimmten Versandoptionen, z.B. Express, kann aus mehreren Zeitfenstern gewählt werden. Bei anderen Versandprodukten grenzt eine Avisierung den Abhol- bzw. Lieferzeitpunkt ein.
Die deutsche Zollverwaltung, kurz Zoll, ist eine Behörde des Bundesministeriums der Finanzen und als solche für die Überwachung des grenzüberschreitenden Warenverkehrs zuständig. Als Zoll wird auch eine von der Zollverwaltung erhobene Gebühr für den Import (Einfuhrzoll) oder Export (Ausfuhrzoll) von Waren bezeichnet. Auch der grenzüberschreitende Versand von Paketen unterliegt zollrechtlichen Bestimmungen. Für private Sendungen innerhalb der EG-Mitgliedstaaten wird kein Zoll erhoben. Geschenksendungen, also Sendungen von Privatpersonen, können i.d.R. ohne Zollformalitäten auch in ein Drittland versandt werden. Beim Transport von Frachten übernimmt LOX Frachten gerne die Zollabwicklung für Sie.
ZUP
Die Abkürzung ZUP steht für zentraler Umschlagplatz und bezeichnet ein zentrales Verteillager. Im ZUP werden Sendungen bearbeitet und auf andere Lager oder Fahrzeuge verteilt.
Ein Zustelldepot ist das Lager, von welchem aus die Auslieferung der Sendung erfolgt.
Zustelloption bedeutet, dass der Auftraggeber beim Start eines Versandauftrags einen Zustellservice, wie z.B. Predict, wählen kann.
Die Anzahl an Zustellversuchen gibt an, wie oft die Zustelladresse angefahren wird, um die Sendung zu liefern, ohne dass Mehrkosten entstehen. So enthält der iloxx Speditionstransports XXL beispielsweise einen, der iloxx Paketversand zwei Zustellversuche. Bei missglückter Zustellung entstehen Kosten für eine Leerfahrt. Um Leerfahrten zu vermeiden, können Sie eine Abstellerlaubnis erteilen.
Mit einem Zustellzeitfenster wird ein Zeitraum, z.B. 9-17 Uhr, festgelegt, in dem eine Sendung zugestellt wird. Beim Expressversand mit iloxx können Sie beispielsweise ein 2-Stunden-Zeitfenster auswählen.